Kubuntu 6.10 Edgy Update

Vor zwei Wochen habe ich meine Kubuntu-Kiste wieder rausgekramt und meinen Dapper auf Edgy aktualisiert. Da war ich ein bisschen zu spät dran, denn schon in drei Wochen kommt Fiesty, der Nachfolger von Edgy. Aber aus meiner Erfahrung ist es besser, ein Upgrade zu spät zu machen, als gar nicht🙂 Hier eine kurze Zusammenfassung von dem, was ich dabei so erlebt habe:

  • Es gab gewisse Probleme mit Abhängigkeiten, vor allem haben KDevelop, Eclipse und Qt-Designer genervt. Ich kann das schlecht erklären, warum ausgerechnet die drei Entwicklungsumgebungen sich nicht updaten lassen wollten, da ich momentan keine von den IDEs brauche, habe ich alle mit --purge deinstalliert.
  • Die Pakete bonjour und libavahi erweisen einen (anscheinend undokummentierten) Konflikt, da beide die gleiche Bibliothek enthalten und sich dadurch gegenseitig überschreiben. Also musste bonjour raus. Etwas Ähnliches ist auch mit spambayes passiert, also auch runter vom System.
  • Gut, dass ich keine Extra-Repositories benutzt habe. Diese verursachen immer heftige Probleme bei Dist-Upgrades, vor einem Jahr ist mein Debian dadurch unbrauchbar geworden. Generell kann man bei (K/X/Edu)Ubuntu zusätzliche Paketquellen vermeiden, ohne ein instabiles System benutzen zu müssen. Das ist bei Debian leider anders.
  • Allgemeiner Rat: alles Unwichtige mit --purge vom System runter, bevor man in einen Dist-Upgrade geht. Es hat gewisse Vorteile – schnelleres Upgrade und eine schön leere Festplatte. Denn man installiert oft Pakete, die man nie braucht, und ein Upgrade ist ein guter Grund, den Ballast wieder loszuwerden. So war das bei mir mit bojour – keine Ahnung, was das Paket auf meiner Kiste zu suchen hatte🙂
  • Es ist auch nicht schlecht, den X-Server zu killen und den Upgrade in der Textkonsole zu machen. Durch die vielen Apt-Datenbank-Transaktionen wird das System eh unbrauchbar, und die paar zig RAM, die durch den X-Server frei werden, sollen lieber von apt benutzt werden.
  • apt-build – ein Muss! Das Tool bringt einen Hauch Gentoo in die Debian Welt – Pakete aus dem Repository werden on the fly aus Quellen gebaut und optimiert – nur mit einem Befehl! Mein Kontact ist jetzt ungefähr doppelt so schnell, mein Firefox startet spürbar zackiger, und mein Kopete wird jetzt auch kompiliert. Bei der Installation von apt-build O3 („Optimierung Stufe 3“ – also das Maximum) und die Prozessor-Architektur (bei mir „pentium3m“) angeben, und danach kann man das Tool wie apt-get für Perfomance-kritische Programme benutzen.
  • Beryl hat sich als ein schönes Gimmick entpuppt, taugt aber leider nicht zum regelmäßigem Einsatz auf einem Laptop. Das Programm sieht einfach nur geil aus, Exposé und Opacify sind auch wirklich handliche Features. Was das Gesamtbild aber leider runterzieht, ist die mangelhafte Stabilität und Performance-Hunger. Bei einem Laptop schlägt es dramatisch auf die Akkudauer aus. Bemerkung – Beryl ist offiziell erst ab Fiesty in Ubuntu-Repos enthalten. Ich habe es für Edgy aus einer inoffiziellen Quelle gezogen, und ich gehe davon aus, dass in einem offiziellem Release die Stabilität verbessert wird
  • Tremulous – echt krasse Sache!.. Richtig Zocken unter Linux – für Umme und mit anständiger Grafik (also kein prboom😉 ). Leider keine Bots, aber es ist immer jemand dadraussen, der mitzocken will. Aber das geilste ist – apt-get install tremulous – und es funktioniert! Keine Treiber-Probleme, keine Extra-Repos, keine lizenzpflichtigen Inhalte zum manuellem Nachladen… Herrlich!

Naja, so viel zum Thema 6.10 Edgy, und ich bin schon gespannt auf die 7.4 Fiesty!

Dieser Beitrag wurde am 1. April 2007 um 13:36 veröffentlicht und ist unter *nix, Tech abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

2 Gedanken zu „Kubuntu 6.10 Edgy Update

  1. War gerade mal auf der Tremulous Seite und hab mir die Screenshots angeschaut … und das laeuft bei Dir??? Ich glaub, ich werd‘ alt und bekomm‘ nix mehr mit von der Welt (der digitalen😉 ) …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: